3d_Roentgen_Boeblingen

DVT – 3D-Röntgen

DVT – Dentale Volumentomographie

Ähnlich wie bei der Computertomographie ermöglicht es die dentale Volumentomographie, Schnittbilder zu erzeugen. Es entsteht eine Schichtaufnahme des Kiefers. Dabei ist die Bildqualität mit denen der klassischen CT-Aufnahmen vergleichbar, jedoch eine wesentlich geringere Strahlenbelastung nötig.

Vorteile der neuen Technologie

Durch die räumliche Darstellung entsteht ein unvergleichbar höherer Informationsgehalt. Eine erweiterte Diagnostik und Therapieplanung ist möglich. Nachbarstrukturen können besser abgegrenzt werden, die Knochenkonturen und ein möglicher Knochenabbau können exakter eingeschätzt werden. So kann mit größerer Sicherheit operiert werden.

 Wo liegen die Einsatzgebiete der DVT?

Insbesondere bei der zahnärztlichen Implantologie kann ein DVT von hohem Nutzen sein. Komplikationen bei dem chirurgischen Eingriff können damit minimiert werden, die optimale Position der Implantate kann im Vorfeld der Operation genau ermittelt werden. Anwendung findet das DVT auch zur Bestimmung der genauen Lage verlagerter Weisheitszähne oder der Ausdehnung von Kieferzysten. Im Rahmen der Endodontie, zum Auffinden eines weiteren Wurzelkanals oder zur Abklärung des Ausmaßes einer Entzündung an der Wurzelspitze, kann das DVT auch mit zur Planung und exakten Therapie des Eingriffes hilfreich sein. Weitere Einsatzgebiete liegen im Bereich der Parodontologie, der Diagnostik von Kiefergelenks- und Kieferhöhlenerkrankungen und der Diagnostik von Tumoren im Mund- und Kieferbereich.

Wir informieren Sie gerne, fragen Sie einfach nach!